Gäste- und Seminarhaus

Sölkstub'n

Sommerurlaub im Naturpark Sölktäler - Endlich Ruhe

Entdecken Sie auf Schritt und Tritt die artenreiche Vielfalt der Bergwiesen und die reiche ökologische Kulturlandschaft. Typisch für den Naturpark Sölktäler sind die Almen, das Element Wasser (Gebirgseen, Moore und Gebirgsbäche) sowie die herzliche Heimatverbundenheit seiner Bewohner. Hier finden Sie "ENDLICH RUHE" und tanken neue Kraft für den Alltag.


Wandern in unverfälschter Naturlandschaft

Über 300 km markierte Wanderwege, vom Spaziergang bis zur Bergtour auf über 2400 m

  • Familienwanderweg Breitlahnalm - Schwarzensee - Putzentalalm
  • Gumpenalm - Gumpeneck mit traumhaftem
    Panorama
  • Österreichischer Weitwanderweg 02
    Mössna - Donnersbach
  • 3-Seen-Wanderung von der Kaltenbachalm zu den
    Kaltenbachseen und zum Denneck
  • geführte Wanderungen mit Naturparkführern

Zahlreiche bewirtschaftete Almen laden zum Einkehren
ein.


Naturerlebnis - Themenwanderwege

Im Rahmen von Erlebniswanderungen des Naturparks
gibt es für Groß und Klein viel zu bestaunen und zu entdecken.

  • Troger Mühle: Schaumahlen und Brot backen in der einzigen intakten Mühle
  • Waldlehrpfad Mössna
  • Naturerlebnis Moor: Bräualmmoor in St. Nikolai
  • Geologischer Themenweg am Gumpeneck
  • Sölker Marmor - Führung durch das Marmorwerk


Schloß Großsölk - Natura Mirabilis

Lernen Sie mit allen Sinnen die 6000 Jahre alte Geschichte des Sölktales kennen.

  • Ausstellung zu den Themen Alm, Moore, Handelsweg über den Sölkpass
  • Naturparklabor mit Kinder- und Familienprogramm
  • Sölker Jesuitengarten: Kräuter und Heilpflanzen
  • Workshops und Sonderausstellungen


Abenteuer und Spaß inklusive

  • Hochseilgarten indoor & outdoor
  • Mountainbiken auf beschilderten Touren - Anbindung Alpentour
  • Motorradtour über den Sölkpass in das Murtal - unser Gäste- und Seminarhaus liegt direkt an der Sölkpassstraße


Kulinarische Entdeckungsreise

  • Krapfen backen und Butter rühren auf der Wachlinger Hütte
  • Wildkräuterführungen und -kochen auf der Alm mit
    ausgebildeten Kräuterpädagoginnen